bim-visual & Inzept3D… // bim-visual und Dominik Kraatz über (pre)BIM-Tools

Die Arbeitsmethode BIM lässt sich genauso wenig aufhalten wie die Arbeitsweise CAD vor mehr als 30 Jahren. Zusammen mit der zunehmenden Digitalisierung kommen Veränderungen, Risiken und auch Chancen auf uns zu welche wir uns aber zu nutze machen können, wenn wir uns nur ein Bild machen, was sich am Markt alles tut und wofür man es sinnvoll einsetzen kann. Wer hier wartet bis evtl. Regelwerke alleine alles vorgeben, übersieht vielleicht so manches in der Zwischenzeit.

In jüngerer Zeit tauchte ein weiterer Begriff auf, welcher schon lange in der Wirtschaftswelt überfällig war , „PropTech“. Hierzu zählen, vereinfacht gesagt, Software- und Dienstleistungsunternehmen die helfen sollen/wollen den digitalen Wandel vollziehen und wirtschaftlich nutzen zu können.

Zu einem dieser aufstrebenden Unternehmen gehört die W Kubik Gmbh, vertreten durch einen Ihrer Gründer, Dominik Kraatz. Dieser hat schon vor einigen Jahren aus dem Studium heraus die möglichen Potenziale für Leistungen im Bereich PropTech entdeckt und früh mit der Entwicklung seiner plattformunabhängigen, browserbasierten Software für die Visualisierung und Kommunikation, Inzept3D begonnen.

Mittlerweile gibt es hierzu eine ausgereifte Version, welche im Vorfeld zu BIM, sprich preBIM, ansetzt und erste Mittel und Möglichkeiten des Informationsaustausches für alle Beteiligten am Planungsprozess bietet. Weitere Funktionen wie z.B. zur Kollaboration mit anderen (MarkUp-Tools etc.) kommen als nächstes. Wir haben zusammen mit Dominik Kraatz die Software einem Echtzeittest unterzogen und hierzu ein informatives Video erstellt.

Nachtrag 07.08.2019: Ein weiteres, neues Video zu Dominik und Inzept3d ist hier zu finden Inzept3D

INNOVATIONSPARK ZUSMARSHAUSEN – E-TANKSTELLE… // bim-visual unterstützt den BIM-Prozess

Das Architekturbüro Wunderle & Partner plant derzeit in Zusmarshausen einen Innovationspark mit der bis dato größten E-Tankstelle der Welt für Elektroautos.

bim-visual unterstützt im Rahmen der Entwurfsplanung für den Innovationspark Zusmarshausen/ E-Tankstelle das Planungsteam mit verschiedenen BIM-Dienstleistungen. Somit trifft innovativste Elektromobilität auf eine ebenso innovative Planungsmethodik, welche helfen soll unsere gebaute Umwelt fortschrittlich und nachhaltig planen zu können.

 

SIZ__01

Hierbei wurde das Campusgebäude nach Bauteilen bzw. Gewerken klassifiziert und sowohl graphisch als auch nummerisch für das planende Architekturbüro Wunderle & Partner und seine weiteren Planungsbeteiligten in einem ersten Schritt der Entwurfsplanung erstellt. Das LOD wurde dabei so ausgelegt dass die Planung zur weiteren Bearbeitung für die anschließenden Leistungsphasen vorbereitet ist.

SIZ__02

Für erste überschlägige Quantifizierungen wurden auch die klassischen Kennwerte wie z.B. umbauter Raum, aber auch die einzelne Auswertbarkeit von verschiedenen Elementen graphisch und in Listen für Kostenschätzungen generiert. Für erste statische und haustechnische Angaben der Fachplaner wurde, zusammen mit den Klassifizierungen, das IFC-Datenformat gewählt. Hierbei können verschiedene IFC-Filter für einen OpenBIM-Workflow für die jeweilige Authoring-Software der Fachplaner für einen sauberen Daten-Im- und Export erstellt werden.

siz__051b

Zum besseren Verständnis im Entwurfsprozess wurde aus den gewonnen OpenBIM-fähigen CAD-Daten zusätzlich ein virtuell begehbares 3D-Modell mit allen relevanten bzw. gefilterten Plänen erstellt. Dabei wurden die 2D- und 3D-Daten in einem BIMx-Modell vereint, welches alle authorisierten Beteiligten über eine App auf Mobilgeräten oder über einen Internetbrowser auch stationär abrufen können.

SIZ__07

Das Datenmodell kann hier, je nach Bedarf und Planungsfortschritt, aktualisiert und ergänzt werden, sodass alle Beteiligten mit aktuellen Informationen versorgt sind. Ziel ist, die Planungs- und Entscheidungsprozesse für alle Beteiligten transparenter zu machen und die Gesamtplanung somit zu beschleunigen.

Bildquellen: Bild 1 bim-visual – Tesla; Bild 2-4 bim-visual; Bild 5 Apple – bim-visual